NIMJA & NESJA - OMA GOLDI Bücher

Zusammenarbeit mit: 

Elvira Maria Thiele - Idee und Erzählung 

 

Meine Aufgabe:

Illustration, Buchlayout und Druck 

 

Druck:

Format 21 x 21 cm

Rückendrahtheftung, 20 Seiten (inkl. Umschlag)

Umschlag: 300g Bilderdruck mit Soft-Feel-Folienkaschierung 

Innenseiten: 170g Bilderdruck matt

 

Wie kam es zu diesem Projekt:

Elvira Thiele wurde durch eine Lesezeichenbestellung auf meinen Zeichenstil aufmerksam. Die farbenfrohe und fröhliche Art gefiel ihr so gut, dass Sie einfach anfragte ob ich Lust auf ein gemeinsames Projekt hätte. ABER KLAR! So entstand dieses liebevolle Büchlein für 4-10-jährige Kinder und Leseanfänger.

Passend dazu habe ich im Anschluss noch ein personalisierbares Lesezeichen gestaltet.

 


PRESSEBERICHT HANNOVERSCHE ALLGEMEINE

elvira-maria-thiele-autorin-kinderbuch-nimja-nesja-meerjungfrauen

Samstag, 27. November 2021 Laatzen 

„Oma Goldi“ veröffentlicht ihr erstes Kinderbuch 

Die 68-jährige Elvira Maria Thiele aus Laatzen schreibt Geschichten für Jungen und Mädchen ab vier Jahre – und hat noch viele davon in ihrem Fundus 

Von Stephanie Zerm 

 

Laatzen-Mitte. „Ich habe immer schon gern geschrieben“, sagt Elvira Maria Thiele. „Schon als Kind habe ich mir Märchen ausgedacht und aufgeschrieben.“ Anfang der Sechzigerjahre sind zwei davon sogar in der HAZ erschienen. „Für jede Geschichte habe ich zehn Mark bekommen“, weiß Thiele noch. „Das war damals für mich sehr viel Geld.“ Bis sie ihr erstes Buch veröffentlichen konnte, hat es jedoch eine Weile gedauert. Doch nun hält die 68-Jährige aus Laatzen-Mitte stolz ihr Erstlingswerk in den Händen: ein Bilderbuch für Kinder im Alter von vier bis zehn Jahren. Unter dem Titel „Oma Goldi entdeckt das Geheimnis“ berichtet die zweifache Großmutter davon, wie sie bei einem Picknick am Fluss die zwei Meerjungfrauen Nimja und Nesja trifft. 

 

Geschichten für Enkelkinder 

Der Text stammt aus einem großen Fundus an Geschichten, die die Rentnerin innerhalb der vergangenen Jahre für ihre Enkelkinder verfasst hat. „Ich habe einen dicken Aktenordner mit ,Omas Geschichten’“, berichtet sie. Dabei legt die frühere Sozialarbeiterin, die Anfang der Achtzigerjahre an der Eberhardt-Schomburg-Schule in Gleidingen gearbeitet und später einen Schulkindergarten in Seesen geleitet hat, großen Wert darauf, dass ihre jungen Leser und Zuhörer etwas aus ihren Geschichten lernen. „Sie sollen ihnen vor allem Mut machen, ihren eigenen Weg zu finden“, sagt die 68-Jährige. Dabei wolle sie nicht mit dem erhobenen Zeigefinger erzählen, sondern die Jungen und Mädchen dazu ermuntern, von sich aus beispielsweise ehrlich zu sein oder nicht zu viele Süßigkeiten zu essen. 

 

Einfälle auf der „Märchenbank“ 

Die Ideen für ihre Geschichten bekommt die Laatzenerin, die von 2012 bis 2017 auch Kurse zur Stressbewältigung im Familienzentrum angeboten hat, meist dann, wenn sie in Grasdorf auf der großen Bank an der Leine gegenüber der alten Feuerwache sitzt. „Das ist meine Märchenbank“, sagt Thiele: „Dort habe ich die besten Einfälle.“ 

Daher spielt die Bank auch in dem neuen Buch eine besondere Rolle, obwohl Thiele sie nicht ausdrücklich erwähnt. Aber in den farbenfrohen Zeichnungen, die von der Illustratorin Elena Bauer aus Mittelfranken stammen, ist die Bank mit ebenso viel Liebe zum Detail dargestellt wie die Figuren. „Oma Goldi“ ist auf den ersten Blick als Elvira Maria Thiele zu erkennen, und ihren Ehemann, Opa Wolle, gibt es ebenfalls in der Realität, auch wenn er laut Thiele etwas anders aussieht als in dem Kinderbuch dargestellt. 

 

Figuren per Video entwickelt 

Auf Illustratorin Bauer ist die Laatzenerin zufällig im Internet gestoßen, als sie ein Geburtstagsgeschenk für die Freundin ihres Sohnes suchte. „Die Grafiken haben mir auf Anhieb gefallen“, sagt Thiele. Auch die Zusammenarbeit, die sich ausschließlich auf Videokonferenzen beschränkte, sei sehr angenehm gewesen. Bis die Figuren, die Thiele in ihrem Buch entwickelt hat, auch ihren Vorstellungen entsprechend aufs Papier gebracht waren, habe es aber eine ganze Weile gedauert. 

 

Buch gibt es im Onlinehandel 

Bei den ersten Lesern ist Thieles Buch schon sehr positiv aufgenommen worden. Ihre Enkel im Alter von sechs und elf Jahren seien begeistert gewesen. Nun hofft die Laatzenerin auf viele weitere junge Leserinnen und Leser. „Wenn sich das Buch gut verkauft, wird es auch eine Fortsetzung geben“, kündigt sie an. 

Erhältlich ist das 20-seitige Kinderbuch „Oma Goldi entdeckt das Geheimnis“ für 8,99 Euro über das Internet. Es ist wasserabweisend und klimaneutral in Deutschland hergestellt. Dazu können Leser auch für 6,90 Euro von Elena Bauer gestaltete Lesezeichen mit ihren Namen bestellen.